Willkommen im Hundeblog

Wenn Ihr kommentieren oder Beiträgen folgen möchtet, könnt Ihr Euch mit Eurer Mailadresse oder Eurem Facebook-Account für den Blog registrieren. Mit der Registrierung stimmt Ihr meinen Datenschutzrichtlinien/Privacy Policy und der Nutzungsbedingung/Terms of Use für den Blog zu. Beides könnt Ihr bei der Registrierung über Links einsehen.

Beiträge können Werbung enthalten. Diese wird in meinen Beiträgen durch den Hinweis Werbung oder bei Affiliate-Links durch ein * gekennzeichnet.

Für den Inhalt der Beiträge meiner Gastautoren sind diese eigenverantwortlichund ich übernehme keine Haftung. Und jetzt: Viel Spaß

Anzeige

  • Barbara

Was macht Dein Hund, wenn er allein zu Hause ist?

Sponsored Post - Hast Du Dich das auch schon oft gefragt? Ich auf jeden Fall. Deshalb war ich jetzt total gespannt, als ich die Hundekamera von Furbo testen durfte.

Und ich habe einen braven Hund - welche Überraschung.

Auch optisch schön anzusehen - die Hundekamera von Furbo

Ich hab immer Angst gehabt, dass Anna die Nachbarschaft zusammen bellt, wenn sie alleine ist. Aber dem ist nicht so! Dank der Kamera wissen wir, das Anna eigentlich viel mehr bellt, wenn wir da sind, und kaum, wenn wir zur Arbeit sind. Da liegt sie dann ganz artig auf ihrer Decke im Flur.


Die Kamera wird über eine App gesteuert - ganz easy

Woher ich das weiß? Die Kamera sendet mir eine Nachricht mit einem Bell-Alarm aufs Handy. So kann ich dann nachsehen was Anna gerade macht. Und ich kann sogar mit ihr sprechen. Und als absolutes Highlight (so sieht Anna das bestimmt) kann ich Leckerchen werfen. Das macht uns beiden Spaß.


In den Behälter der Kamera passen eine ganze Menge Leckerchen

Ich arbeite zum Teil von zu Hause. Wenn ich dann oben in meinem "Büro" sitze, kann Anna unten im ganzen Haus aktiv werden. Dann stelle ich die Kamera ins Wohnzimmer und habe auch noch eine kleine Ecke der Küche im Visier. Wenn also unten plötzlich "Krach" ist kann ich sofort nachschauen, obs die Katzen oder der Hund waren. Fast immer sind es die "Samtpfoten", die etwas vom Tisch schmeißen.

Bisher hatte ich immer ein wenig ein schlechtes Gewissen, wenn ich von zu Hause arbeite und Anna unten liegt. Sie will partou nicht die Treppen nach oben steigen. Jetzt kann ich zwischendurch immer sehen, dass sie ganz entspannt auf ihrer Decke liegt.


Bedienungsanleitung und verschiedene Stecker sind dabei

Die Qualität der Bilder ist wirklich gut, man kann verschiedene Auflösungen einstellen und alles ist bequem über eine App zu steuern.

Es macht einfach Spaß, immer mal wieder zu schauen, ob's dem Hund gut geht.

Einen ausführlicheren Produktbericht findet ihr auf meiner Produkttestseite. Z.B. auch die technischen Daten und noch mehr Bilder. Dort ist das Video auch nochmal verknüpft, das die Kamera bei uns zu Hause zeigt.



Wie immer ist auch dieser Produkttest meine eigene Meinung und nicht von Furbo beeinflußt. Der Firma Furbo danke ich aber, das ich die Kamera testen darf.


#hundekamera #hundebebobachtung #hundekontrolle #hundeüberwachung #tierkamera #furbo #produkttest #produkttesthundekamera

210 Ansichten