Willkommen im Hundeblog

Wenn Ihr kommentieren oder Beiträgen folgen möchtet, könnt Ihr Euch mit Eurer Mailadresse oder Eurem Facebook-Account für den Blog registrieren. Mit der Registrierung stimmt Ihr meinen Datenschutzrichtlinien/Privacy Policy und der Nutzungsbedingung/Terms of Use für den Blog zu. Beides könnt Ihr bei der Registrierung über Links einsehen.

Beiträge können Werbung enthalten. Diese wird in meinen Beiträgen durch den Hinweis Werbung oder bei Affiliate-Links durch ein * gekennzeichnet.

Für den Inhalt der Beiträge meiner Gastautoren sind diese eigenverantwortlichund ich übernehme keine Haftung. Und jetzt: Viel Spaß

Anzeige

  • Barbara

Und es war so toll! Dog Live 2018 in Münster

Aktualisiert: 23. Jan 2018

So, wir haben die Messe hinter uns. Es war super anstrengend aber hat auch riesigen Spaß gemacht.

Anna und ich waren ja am Stand V10 mit dem Offiziellen Boerboel Verein Deutschland (OBVD). Das Interesse an der Rasse war, wie auch in den beiden Jahren zuvor, gigantisch. Am Samstag waren wir sogar mit 9 Boerboels vertreten, was die Rassepräsentation zum Hingucker macht. Danke nochmal, an alle, die uns so toll unterstützt haben. Es lief prima, wir waren mit 4 intakten Rüden im Ring und es gab keinen Stress, alle Hunde waren vorbildlich, sogar meine Terrorzicke Anna hat sich phantastisch benommen. Ich war so stolz auf sie und auf alle unsere Hunde.



Wir konnten viel Aufklärungsarbeit für die Rasse betreiben, was sehr wichtig ist, weil der Trend zeigt, das immer mehr Boerboels ohne Papiere auftauchen. Und als Folge davon auch immer mehr Boerboels im Tierheim landen, weil sich die Welpenkäufer nicht vorher bei einem verantwortungsvollen Züchter über das Wesen des Boerboels und was es bedeutet, solch einen Hund zu halten, informiert haben.


Unsere Hunde wurden ausgiebig gestreichelt und bewundert


Und die Messe? Rekord. Besucherzahlen von 16.000 Menschen, damit nochmal 1000 mehr wie im letzten Jahr! Interessant wie immer. Man kann den Trend beobachten, das Barfen einen immer höheren Stellenwert einnimmt, ebenso Zusatzprodukte. Alles in Richtung natürliche Futterzusätze, energetische Kräfte wecken und artgerechte Ernährung. Ich habe mir viel Infomaterial mitgenommen und hoffe, mit den einzelnen Anbietern in Kontakt zu kommen, damit ich Euch mehr berichten kann.

Es waren viele Hunde der unterschiedlichsten Rassen vertreten. Einmal durch die Aussteller wie wir es waren, aber auch durch die Besucherhunde. Große Hunde, kleine Hunde, lustige Hunde, tiefenentspannte Hunde, nervöse Hunde, ängstliche Hunde und größenwahnsinnige Hunde – alles war vertreten.



Ich habe auch die anderen Rasseaussteller angesprochen, ich möchte in den nächsten Wochen eine Unterseite aufbauen, auf der Euch die verschiedensten Rassen vorgestellt werden. Eine davon waren die Chebos, diese Rasse kannte ich vorher auch noch nicht.

Außerdem könnt ihr Euch auf eine neue Galerie mit Impressionen von der Messe freuen. Gebt mir nur noch ein paar Tage, bis ich alle Bilder gesichtet und bearbeitet habe.



Mein Fazit: Es war toll! Wir waren jetzt zum dritten Mal auf der Messe und werden auch nächstes Jahr wieder vertreten sein. Eine tolle Gelegenheit, viel Information rund um den Hund zu bekommen, ich konnte meinen Hundeblog vielen vorstellen, man konnte viel Zubehör, Futter und Leckerchen zu sehr guten Messepreisen bekommen. Es waren Besucher da, die extra vorbeikamen, um meine Anna wiederzusehen, die sie im letzten Jahr kennengelernt hatten. So etwas freut einen.



Was aber gar nicht ging, und worüber ich mich auch sehr geärgert habe, waren die Halter, die ihre Hunde auf der Messe ohne Leine laufen ließen. So etwas ist für mich ein absolutes NO GO! Ein Hund gehörte sogar zu einem der Rasseaussteller, die sollten es doch eigentlich besser wissen.

War von Euch jemand auf der Dog Live? Was hat Euch besonders gefallen? Schreib es mir doch in die Kommentare…


#doglive #messe #hundmesse #ausstellung #rasseausstellung #rassen

0 Ansichten