Willkommen im Hundeblog

Wenn Ihr kommentieren oder Beiträgen folgen möchtet, könnt Ihr Euch mit Eurer Mailadresse oder Eurem Facebook-Account für den Blog registrieren. Mit der Registrierung stimmt Ihr meinen Datenschutzrichtlinien/Privacy Policy und der Nutzungsbedingung/Terms of Use für den Blog zu. Beides könnt Ihr bei der Registrierung über Links einsehen.

Beiträge können Werbung enthalten. Diese wird in meinen Beiträgen durch den Hinweis Werbung oder bei Affiliate-Links durch ein * gekennzeichnet.

Für den Inhalt der Beiträge meiner Gastautoren sind diese eigenverantwortlichund ich übernehme keine Haftung. Und jetzt: Viel Spaß

Anzeige

  • Barbara

Mein Gott, was stinkt der ...

Das kennt Ihr bestimmt. Der Ausspruch: Hier stinkt es nach Hund!

Ich selber empfinde das gar nicht mehr als so heftig. Man gewöhnt sich daran, aber andere … Meine Eltern zum Beispiel beschweren sich jedes Mal, wenn sie in meinem Auto mitfahren oder zu Besuch kommen. Jetzt könnte man sagen: ist doch egal, bleiben sie halt weg. Aber so einfach ist das natürlich nicht. Ich liebe meine Eltern und habe sie auch gerne mal zu Besuch oder fahre sie auch zu Terminen, wie Arzt, Amt usw. Meine Eltern sind in einem Alter, da möchte ich gar nicht mehr so gerne, dass sie selber mit dem Auto fahren. Also lüfte ich Haus und Auto vor jedem Besuch sehr lange (brrrrr – das wird dann ganz schön kalt). Oder ich benutze auch noch ein Raumspray (obwohl der Geruch vermischt mit Hundeduft ist schon sehr speziell).


Und am meisten stinken unsere Lieben ja, wenn sie nass geworden sind. Kommst du von einem Regenspaziergang nach Hause kann der geliebte Ehemann schonmal sagen: Boha, was stinkt die wieder! (Er meint damit die Anna hoffe ich ;-)

Oder du gehst nach der regnerischen Gassirunde noch schnell in den Supermarkt und kommst dann wieder ins Auto – das haut sogar mich um ….


Woran liegt das denn, das der Hund so sehr riecht, wenn er nass ist?


Ein nasser Hund stinkt deshalb, weil die Hundehaut bei Nässe und Feuchtigkeit eine Art Schutzschild produziert. Ein öliges Sekret gegen Bakterien und Nässe. Durch diesen Talg wird das Fell leicht gefettet und widerstandsfähiger, das ist also ein wichtiger Schutz für Haut und Fell. Je nasser der Hund, desto mehr Talg. Und dabei lösen sich bestimmte Duftstoffe, die uns dann unangenehm in der Nase liegen. Und diese Duftaromen verteilen sich besonders gut, weil sie im Wasser löslich sind. Also bekommen wir bei „nassem Hund“ die volle Dröhnung ab. Kleine Anmerkung: das ist bei uns auch so, da unsere Haut aber deutlich weniger Talgdrüsen besitzt und wir kein Fell mehr haben, produzieren wir nur einen winzigen Bruchteil dieses Schutzschildes und bemerken es kaum. Von der Fellstruktur hängt ab, wie stark unsere Fellnase „stinkt“.


Also, was tun?

In den meisten Fällen hilft es schon, den Hund ordentlich abzurubbeln. Denn mal ehrlich, gegen diesen natürlichen Schutz wollen wir ja nicht wirklich etwas unternehmen. Ich bin ja dankbar dafür, das dieses Schmuddelwetter meinem Vierbeiner nicht soviel anhaben kann.

Denn wenn wir jetzt anfangen würden, den Hund zu baden, würde das nicht viel helfen und nur den natürlichen Schutzmantel der Haut zerstören. Wie bei uns Menschen, zu viel Wasser trocknet auch unsere Haut aus. Wer viel duscht und badet, kennt das, wenn man aus der Wanne steigt, spannt die Haut und man möchte sich am liebsten sofort mit wohlriechender Lotion eincremen.

Anders sieht dies natürlich aus, wenn Dein Liebling im Dreck, einer Schlammpfütze z. B. gewälzt hat. Da kann es dann schonmal sein, das man um ein Bad nicht herum kommt.

Aber auch da, versucht erstmal mit einer Bürste oder Kamm das Fell zu reinigen wenn es etwas angetrocknet ist. So ein Bad ist nicht gut für unseren Wuffi.


Sollte Dein Hund aber so extrem stark stinken, dass du es kaum aushalten kannst – auch, wenn er bereits trocken ist – dann solltest Du vielleicht zum Tierarzt, um zu überprüfen, ob es sich um eine Erkrankung handelt.


Ich auf jeden Fall kann sagen - nach so vielen Jahren mit Hund - ich rieche auch meinen nassen Hund gerne, ich mag einfach diesen Geruch „Hund“. Oft stecke ich meine Nase in Annas Nacken und schnüffele und ich liebe es!


#nasserHund #regen #stinkt #hundstinkt #hundegeruch #esriechtnachhund

0 Ansichten